Konzerte

Fr. 08.03.2019 20:30 Uhr
Palu Proudly Presents

Sa. 09.03.2019 20:30 Uhr
C.o.s. Soli Party

Fr. 15.03.2019 21:00 Uhr
Punkrock Karaoke

Sa. 16.03.2019 19:00 Uhr
One Struggle One Fight Soliparty

Sa. 23.03.2019 20:30 Uhr
Gothic Party

    • DJ

Fr. 29.03.2019 21:00 Uhr
Steampunk Party

mehr beim Schicksaal

VoKü im TWH

Kiez Cousine im TWH
jeden Dienstag von 18-22 Uhr
ab 15.6.2010

mehr Infos

GB-Archiv 17

Name: S. Müller Eingetragen am 25.05.2005 um 13:34:19
Homepage: -
Gesamtschule unterstützt Rechtsradikale


Tatvorgang: Am Montag, den 23. Mai 2005 um 13.30, nach der sechsten Stunde an der Gesamtschule Großbeeren (Teltow-Fläming) lauerten die rechtsradikalen Jugendlichen Marie Christin Wedel aus Großbeeren und Jan Sommer aus Blankenfelde die linke Schülerin Anna Röber außerhalb des Schulgeländes auf und provozierten sie. Da diese aber keine Angst zeigte wurde Jan Sommer wütend und würgte sie und stieß sie fast mit dem Kopf an einen Laternenpfahl, hätte nicht Schülerin Sandra Elsner geholfen. Die zuständige Klassenlehrerin befragte gleich darauf drei Zeugen: J. Sommer und M. C. Wedel selber und als dritte Person noch Maike Matthies aus Großbeeren, ebenfalls eine Freundin von Jan Sommer. Sie sagten aus, dass A. Röber provozierte und J. Sommer sie nur an der Schulter packte und schubste. Am nächsten Tag gab es ein Gespräch mit dem Physikkurs der Klassenlehrerin S. Diedrichkeit, an dem auch J. Sommer und A. Röber teilnahmen. Dort wurde A. Röber dann von dem ganzen Kurs beschuldigt, ihn provoziert zu haben und selbst an der Tat schuld zu sein und es wurde abgestritten, dass er sie gewürgt hatte. Als Grund für seinen Hass auf A. Röber nannte er die Tatsache, dass A. Röber mit ihrer Freundin A. Creutzburg zum Direktor der Schule gegangen ist, weil sie nazistische Zeichen wie Hakenkreuze und SS-Zeichen bei seinem guten Freund Daniel Neumann gefunden haben und der Direktor daraufhin die Polizei informierte. Die Schüler fanden es nicht schlimm, dass D. Neumann nazistische Zeichen malt und verbreitet, jedoch dass A. Röber vor gewisser Zeit mal einen Aufnäher mit einem zerschlagenen Hakenkreuz getragen hat.

Die Klassenlehrerin S. Diedrichkeit beschuldigte letztendlich die tolerante linke Schülerin A. Röber, die J. Sommer angeblich verbal provoziert hatte… Soll diese Schülerin – die jeden Tag unendlich viel verbal provoziert wird – auch einfach körperliche Angriffe ausüben??? Diese Klassenlehrerin unterstützt einfach die rechte Szene, wie alle anderen an dieser Schule, die nichts dagegen unternehmen.

 
Name: xxx Eingetragen am 24.05.2005 um 13:37:21
Homepage: http://www.yorck59.net/
-> nachtflohmarkt und "revolte springen"
in der yorck59 am 29.mai

am 29. mai gibtz ab 18h einen nachtflohmarkt mit kram und trödel vom feinsten -vom klamotten über küchenzeug bis zu möbeln und diversen kuriositäten. da ist für jedeN was dabei...

ab 21h stehen "revolte springen" auf der bühne
-KLEINKUNSTPUNK mit Theater und Musik, Texte und
Choreographien und noch einigem mehr...
-> www.revolte-springen.de

dazu gibtz natürlich wie immer auch getränke, nette menschen und die neusten infos zum stand der yorck59!

das ganze ist ein soli-abend für die yorck59.


Und am 30.5. um 20Uhr findet dann ein weiteres Offenes Plenum in der Druzbar statt. Es geht um die aktuelle Situation und Handlungsmöglichkeiten für alle NutzerInnen und UnterstützerInnen der Yorck59!

 
Name: sabine Eingetragen am 11.05.2005 um 14:59:04
Homepage: http://www.yorck59.net/
Sonstige Termine

13. Mai

19.30 Uhr
Statthaus Böcklerpark (U-Bhf. Prinzenstr.): "do the city"
Diskussionsveranstaltung zu neoliberalem Stadtumbau und der Räumung der
Yorck59. Zur Diskussion eingeladen sind: Prof. Margit Mayer, Berlin
(Stadtentwicklungspolitik und soziale Bewegungen), Prof. Ingrid Breckner,
Hamburg (Stadtsoziologie und urbane Konflikte), ein/eine VertreterIn der
Yorck59 und der Betroffenen-Gemeinschaft Walde-Kiez.

14. Mai 18 Uhr Heinrichplatz. Demo ...Auf die Plätze Straßen los! Yorck59
verteidigen!

15.Mai
22.00 Uhr
RAW-Tempel, Revalerstr. 99 (Friedrichshain): "do the city"
Soli-Party mit DJanes: Femmes with Fatal Brakes (Phat&Funky über Electro
bis 2Step und Drum&Bass), M.Phase (Electric Emparty), N.N (Hip-Hop).
Veranstaltet von Yorck59 und FreundInnen

Tag Y – Mobilisierung!

 
Name: sabine Eingetragen am 11.05.2005 um 14:57:09
Homepage: http://www.%20yorck59.%20net/
Demo 14. Mai 18h Heinrichplatz
Keine Räumung, Nie!

...Auf die Plätze, Straßen los! – Yorck59 verteidigen!

Nach wie vor ist das Projekt Yorck59 von der Räumung bedroht. Und wenn aus Sicht der Politik eine Räumung vor dem 1.Mai den „sozialen Frieden“
gefährdet, müssen wir leider enttäuschen: Nach dem 1.Mai ist vor dem 1. Mai... Es kann keine „friedliche“ Räumung geben! Die Zusage Körtings, maximal 8 Wochen eine Rämung verzögern zu können läuft Ende Mai aus. Darum meinen wir: Es ist es höchste Zeit für eine politische Lösung, bis dahin muss ein Räumungsstopp her!

Keine Räumung Nirgendwo!
Als Projekt Yorck59 begreifen wir uns als Teil einer politischen Struktur. Wir unterstützen die Forderung der Initiative für ein Soziales Zentrum in Berlin, die bedrohte Brunnenstr.183 mit dem Umsonstladen und das räumungsbedrohte EKH in Wien. Unsere Solidarität gilt auch dem geräumten Obdachlosen Projekt Ameise e.V. vom Münchner Gnadenacker. Im Kampf für bezahlbares Wohnen beziehen wir uns auf den Widerstand gegen Privatisierung im Waldekiez, auch hier heißt es: her mit der politischen Lösung!
...auf die Plätze, Straßen, los!

 
Name: grüne Eingetragen am 10.05.2005 um 20:14:46
Homepage: -
hallo!!
kann mir jemand sagen, wieviel geld das fahnenflucht konzert kostet??
dankeschön!

 
Name: Gegeninformationsbüro Eingetragen am 06.05.2005 um 10:55:07
Homepage: http://www.gegeninformationsbuero.de/
Konvoi gegen Faschismus und Kapitalismus
6. Mai 2005 16 Uhr Winterfeldstraße / Potsdamer Straße

Das Gegeninformationsbüro ruft unter dem Motto: "8. Mai 1945 - Tag der Befreiung
8. Mai 2005 - Kein Vergeben! Kein Vergessen!"
zu einem Auto und Fahrrad Konvoi auf. Wir machen den Konvoi schon am 6. Mai, damit wir alle Kräfte zur Verfügung haben, um den Nazis entgegenzutreten.

Kundgebungsorte

JUSTIZ & KNAST
Kammergericht | Volksgerichtshof

BAHN & DEPORTATION & SHOA
Deutsche Bahn

MILITÄR
Bendlerblock

POLIZEI & GEHEIMDIENSTE

WIRTSCHAFT & BANKEN
Daimler Chrysler | Deutsche Bank

ROTE ARMEE & BEFREIUNG
Sowjetisches Ehrenmal

MEDIEN & THINK TANKS
Bertelsmann

WIDERSTAND IM FASCHISMUS
KPD | Künstler | Literaten | Zeitzeugen anwesend

WIDERSTAND NACH 1945
VVN-BdA und mehr

siehe auch zum 8.mai:
http://8-mai.antifaschistische-aktion.com/
http://www.nadir.org/nadir/kampagnen/mittenwald/

 
Name: kok Eingetragen am 06.05.2005 um 09:59:55
Homepage: -
Frauenschläger + Täterschützer.

 
Name: sabine Eingetragen am 01.05.2005 um 01:36:23
Homepage: http://www.yorck59.net/
liebe freundInnen, hier nochmal zur erinnerung: am 1.mai gibt es eine demo ab 13uhr von der yorck 59 in den waldekiez. kommt soviel ihr könnt!

 
Name: karola schock Eingetragen am 27.04.2005 um 16:04:08
Homepage: http://www.kulturschock.org/
..an alle: KULTURSCHOCK-festival am 4.juni -------->www.kulturschock.org
..kommt alle und macht mit...
k.schock

 
Name: in bewegung bleiben Eingetragen am 06.04.2005 um 18:06:01
Homepage: http://www.bewegung.in/
Für den 3. bis 5. Juni planen wir - eine Gruppe von Leuten aus verschiedenen linken Zusammenhängen in Berlin - einen Kongress über die Entstehung der sozialrevolutionären Bewegung Ende der 60er Jahre und die daraus hervorgegangene Stadtguerilla - wobei vor allem die Geschichte der "Bewegung 2. Juni" beleuchtet werden soll.

Für den Kongress "in bewegung bleiben" haben wir verschiedene ReferenInnen die an den Auseinandersetzungen in den 60er und 70er Jahren beteiligt waren eingeladen.

Das Ganze wird in Berlin im Clash (Mehringhof | Gneisenaustraße 2a | U Mehringdamm) stattfinden und ist als eine Reihe von Podien, Vorträgen und Filmen geplant. Darüber hinaus wird es eine Ausstellung geben. Im Anschluss der Veranstaltung am Freitag wollen wir eine Party machen. Sowohl der Kongress als auch die Party werden nix Kosten - Spenden sind aber natürlich willkommen.

Freitag 3. Juni 2005 | 19 Uhr im Clash
Samstag 4. Juni 2005 | 14 Uhr im Clash
Sonntag 5. Juni 2005 | 14 Uhr im Clash


weiter