Konzerte

Fr. 17.05.2019 20:00 Uhr
Laurels Birthday Party & 10 Jahre Bluthuf

Fr. 07.06.2019 21:00 Uhr
Offbeat Xplosion

Mo. 01.07.2019 20:30 Uhr
aCHTUNG! xx:30 UHRZEITEN SIND XX:XX

Sa. 19.10.2019 20:30 Uhr
Konzert

mehr beim Schicksaal

VoKü im TWH

Kiez Cousine im TWH
jeden Dienstag von 18-22 Uhr
ab 15.6.2010

mehr Infos

GB-Archiv 32

Name: Fleischberg Eingetragen am 15.02.2004 um 18:56:17
Homepage: -
Sind Telgter anwesend ?

 
Name: Bela Eingetragen am 13.02.2004 um 00:33:55
Homepage: -
Hey Hermann und Konsorten!

Benötige von heute an bis Sonntag 3 Pennplätze! Is zwar ziemlich kurzfristig, aber wäre echt Knorke, wenn da bei euch was laufen würde!

Hab Dir (Hermann) ja auch schon ne Simse geschickt! Bitte meldet euch doch schnellstmöglich bei mir!
Wäre über alternativ Ideen auch dankbar!!!

Gruß, der Bela

 
Name: twh websistAs Eingetragen am 13.02.2004 um 00:02:48
Homepage: www.x-berg.de/comments.pl?sid=04/01/16/1753219
geliebteR merkava, die beiden, die deinen eintrag im gästebuch kurz vor mitternacht entdeckten, waren erstmal geschockt über die info. danach haben wir kurz im netz recherchiert, ob das behauptete auch stimmt. dabei fiel der wortgleiche text vom 16.1. auf x-berg.de auf und es verwunderte schon sehr, daß dieser text nun bei uns ins gästebuch am 11.2. drei stunden vor dem konzert geschrieben wurde - ohne weiteren bezug zu der diskussion und ohne die quelle zu nennen.

wir arbeiten nicht im saalkollektiv und haben wegen deines eintrags geantwortet, daß wir den besagten text auch untragbar finden. wir haben auch aufgrund deines eintrags erst recherchiert und die diskussion auf x-berg.de gefunden. uns war der vorwurf und die diskussion vorher nicht bekannt gewesen - dir anscheinend schon, da du deinen eintrag im gästebuch ja von dort entliehen hast...

wie tunix schon bemerkte, ist das gästebuch von dem sozialen projekt 'tommy weissbecker haus', das ein wohnprojekt mit rund 40 leuten, ein trebe-, haus- und vereinsbüro, das café 'linie 1', einen dojo, mehrere bandräume und eben auch den veranstaltungssaal 'schicksaal' umfasst auch nur bedingt der geeignete ort, um zu erwarten, dass die kritik die 'TWH-konzert-crew' rechtzeitig erreicht. nämlich, wenn dort früher (und nicht kurz vor dem konzert) informiert wird. noch besser ist natürlich die veranstaltungscrew direkt zu kontaktieren (siehe letzten eintrag).

nochmal shAlom und salAm für israel und palästina.
für anarchie und kommunismus weltweit!
gegen deutschland!

twh websist@s

 
Name: tunix Eingetragen am 12.02.2004 um 22:35:28
Homepage: -
moin merkava@israel.il,

die kritik war, dass ein gaestebuch wohl die falsche adresse ist und der tag der veranstaltung der falsche zeitpunkt um kritik zu ueben UND zu erwarten dass man rechtzeitig und entsprechend reagieren kann. das ist nicht solidarisch und eher kontraproduktiv.

 
Name: Merkava Eingetragen am 12.02.2004 um 16:35:52
Homepage: http://www.antifa.de/
Wenn ihr schon aus einem Text
der "Antifa.Frankfurt" zitiert, dann aber bitte vollständig. Hier der von euch "vergessene" Rest: "Trotzdem gibt es nach wie vor keine öffentliche Erklärung von Banda Bassotti zu dem Song. Ungeklärt ist auch nach wie vor, wie der Song im Jahr 2002 auf den Sampler "Combat" gekommen ist."
Bleibt also festzuhalten dass sich "Banda Bassotti" bis heute nicht öffentlich von diesem Scheiß Lied distanziert haben! Und daß irgendwer mal gehört haben will daß der "Manager" der Band den Text im nachhinein nicht so gut findet darf ja wohl gelinde gesagt als etwas "dürftig" bezeichnet werden. Festzuhalten bleibt ebenso daß die "TWH-konzert-crew" offensichtlich bereits von der Kritik an "Banda Bassotti" und somit von der Existenz dieses Songtextes durch die Diskussion auf x-berg informiert war, es aber nicht nötig finden diesen Text im Vorfeld des Konzertes zu thematisieren geschweige denn die Band mit einer Kritik zu konfrontieren (von wegen: "um eins klarzustellen, auch wir finden den text von "nazi sion polizia" untragbar" - habt ihr das der Band gesagt?). Wer sich also dumm stellt, dafür kritisiert wird und sich trotzdem scheiße verhält beansprucht "solidarische Kritik"? Anders ausgedrückt: Konzertveranstalter die einer Band die solche Lieder verfasst, unkritisch ein Podium bieten beanspruchen von Antifas solidarische Kritik?

 
Name: twh websistAs Eingetragen am 12.02.2004 um 00:12:19
Homepage: www.x-berg.de/comments.pl?sid=04/01/16/1753219
na toll, an dem tag an dem bei uns ein konzert stattfindet postet wer einfach einen wortgleichen text vom 16.1.(!!!) von x-berg.de in unser gästebuch (verändert wurde nur das datum und der ort: statt 12.2. so 36, 11.2. twh), ohne zu erwähnen, dass sich daraufhin bei x-berg.de ne ganze diskussion entsponnen hat, was u.a. zur folge hatte, daß die antifa frankfurt (www.antifa.frankfurt.org) auf ihrer seite in einem nachtrag im februar schrieb:

"dass die Band den Song "Nazi-Sion Polizei" aufgrund ihrer geänderten Wahrnehmung des Nahost-Konfliktes seit 1995 nicht mehr spielt. (...) (der) Manager der Band (...) erklärte, die Gleichsetzung von Juden und Nazis ebenso wie zwischen Konzentrationslagern und palästinensischen Flüchtlingslagern inzwischen falsch zu finden."

um eins klarzustellen, auch wir finden den text von "nazi sion polizia" untragbar; aber anstatt im vorfeld die 'TWH-konzert-crew' zu informieren, kurz vor dem konzert einen beitrag von x-berg.de abzuschreiben und ihn unkommentiert ins gästebuch zu stellen ist krass spalterisch und hat nicht viel mit solidarischer antifakritik zu tun.

am montag ist jede woche das twh-saalplenum um 18:30,
saalbüro ist mo,di,do von 16-20 uhr
(fon: 251 85 39 - email: schicksaal@tommyhaus.org)

in diesem sinne: shAlom - salAm !
für israel und palästina, für anarchie und kommunismus!

twh websist@s

 
Name: Merkava Eingetragen am 11.02.2004 um 17:09:18
Homepage: http://www.antifa.de/
Am 11. Februar soll die antisemitische Band "Banda Bassotti" live im TWH zu sehen sein. Die italienische Ska-band "Banda Bassotti" soll am 11. Februar live im TWH auftreten, deren im folgendenen dokumentierter Hit 'nazi, sion, polizei' eigentlich schon ausreichen müsste, diesem ekelhaften Treiben ein Ende zu setzen: "A Dachau imparò - Come si fa (in dachau haben sie gelernt - wie man es macht) +++ Polizei, polizei - Nazi-sion polizei (polizei, polizei, nazi-zionisten-polizei) +++ Le SS sono - la scuola del Mossad (die SS ist die schule des mossad) +++ Pietre contro i fucili - Nella Palestina (steine gegen gewehre - in palästina) +++ Il coraggio contro - La viltà (der mut gegen die feigheit) +++ No, non è finita - E non finirà (nein es ist nicht vorbei - und wird niemals aufhören) +++ Fino a quando l'ultimo - Sionista non se ne andrà (solang bis auch der letzte zionist verschwunden ist) +++ Polizei, polizei - Nazi-sion polizei (polizei, polizei, nazi-zionisten-polizei) +++ L'Intifada - Ti seppellirà (die intifada wird euer grab)" Die in diesen Zeilen sich ausdrückende Relativierung der Vernichtung von 6 millionen Jüdinnen und Juden sowie die am Ende abgefeierte Intifada, also das Abfeiern des Mordens von Juden und Jüdinnen (in Bussen, Schulen, Pizzerien) lassen tief blicken. Antisemiten haben im Tommy- Weissbecker-Haus nichts verloren! @ TWH-Konzert-Crew: Gebt diesen Antisemiten kein Podium!

 
Name: Hummel Eingetragen am 08.02.2004 um 22:54:10
Homepage: -
Moin!

Mir wurde gestern meine Digital Kamera im Tommyhaus geklaut. Falls wer was verdächtiges gesehen hat oder derjenige sich outen will soll er mir schreiben.

Wenn du mir die Cam wiedergibst ist die Sache gegessen.

Ich finds einfach arm dass manche Leute sowas nötig haben.

 
Name: karl Eingetragen am 08.02.2004 um 13:03:13
Homepage: http://www.zardon.de/
Gute Gestaltung.

 
Name: leitfaden zur eheschließung in sieben sprachen Eingetragen am 02.02.2004 um 00:03:59
Homepage: http://www.schutzehe.de/
nach dem ganzen unpolitischen, mal wieder was politisches!

(schutzehe: heiraten zum zweck der aufenthaltssicherung)

la lucha sigue - no pasaran!




 


 

weiter